Veteranenjahrtag 2013


Am Sonntag, den 17.11. dem Volkstrauertag, lud die Soldaten- und Veteranenkameradschaft Lindenberg, Verein für Friedensarbeit zum Veteranenjahrtag ein.
In der Predigt des Gedenkgottesdienstes ging Benefiziat Gruber auf die Toten der letzten Kriege ein. „Solange die Allgemeinheit den Menschen, die ihr Leben hingeben mussten, gedenkt, war ihr Opfer nicht umsonst!“ Am beflaggten Kriegerdenkmal  hielten 2 Soldaten der Luftwaffe aus Kaufbeuren die Ehrenwache. Nach Verlesung der Namen der Opfer der letzten Weltkriege aus Lindenberg und der Totenehrung wurde unter Trommelwirbel und gesenkten Fahnen ein Kranz zum Gedenken niedergelegt. Benefiziat Gruber sprach ein Gebet. Beim Spielen des Kameradenliedes und des Deutschlandliedes wurden 3 Böllerschüsse abgefeuert.
Während des gemeinsames Weißwurstessens überbrückte die Musikkapelle Frohsinn Lindenberg mit ihrem Spiel die Zeit bis zur Jahreshauptversammlung.
1. Vorsitzender Wolfgang Lösel berichtete über das vergangene Jahr und gab einen Ausblick über die vorgesehenen Aktivitäten.
Die Kassenprüfung ergab gemäß dem Bericht von Martin Konieczny keine Beanstandungen. Er beantragte die Entlastung des Vorstandes. Die Zustimmung durch die Mitgliederversammlung erfolgte einstimmig.
Die Versammlungsteilnehmer waren sich einig, dass die Renovierung des Krieger-Ehrenmales unumgänglich notwendig ist. Damit ist der Vorstand beauftragt, das Vorhaben umzusetzen. Zur Unterstützung der Finanzierung wird sich der Vorstand an die Stadt Buchloe wenden. Da das Ehrenmal aber auch ideelles Eigentum der Lindenberger Bürger ist, wird sich der Verein auch an alle Mitglieder und an alle Bürger mit der Bitte um einen solidarischen finanziellen Beitrag herantreten.
Zum neuen 2. Vorsitzenden wurde Helmut Seidel gewählt.
Dieses Jahr standen zahlreiche Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft an:
20 Jahre: Hans-Jürgen Klöck, Josef Neubauer; 25 Jahre: Erwin März, Peter Mayer, Helmut Radinger, Franz Rehle, Herbert Rehle, Josef Strodel, Ludwig Wachter, Gerhard Raß; 30 Jahre: Herbert Kirchner, Erwin Rogg Jun., Ulrich Weber, Josef Wiedemann; 50 Jahre: Konrad Brugger, Sylvester Egle, Richard Feneberg, Konrad Kößler, Erwin Rogg Sen., Franz Schießler, Georg Singer, Erwin Wiblishauser, Helmut Berends; 60 Jahre: Josef Fischer. Zu Ehrenmitgliedern wurden ernanntKonrad Brugger, Altbürgermeister Franz Greif, Konrad Kößler.
In ihrem Grußwort erwähnte die 2. Bürgermeisterin, Frau Irmgard Ablasser, die immer wieder enstehenden Krisenherde auf der Erde. Oft hätte die Möglichkeit der Ausweitung zu einem Weltkrieg bestanden. Daß es nicht soweit gekommen ist, lässt hoffen, dass der Wille zum Frieden doch schon bei vielen Menschen vorhanden ist.
Kurt Kasselt, der 1.Vorsitzende der Buchloer Soldaten-und Veteranenkameradschaft hob die Notwendigkeit des Friedens hervor: Wir brauchen den Frieden !.
Mit den besten Wünschen zu einer besinnlichen Adventszeit und für ein gutes neues Jahr schloß der 1. Vorsitzende die Sitzung.      

Verfasser: Wolfgang Lösel
Bild "Willkommen:2013_Jahrtag_1.jpg"

Bild "Willkommen:2013_Jahrtag_2.jpg"

Bild "Willkommen:2013_Jahrtag_3.jpg"

Bild "Willkommen:2013_Jahrtag_4.jpg"

Bild "Willkommen:2013_Fahnenschrank.jpg"